Beiträge mit tag "diving

IMG_3270

Urlaub Sharm el Sheik

0

IMG_3270Erfolgreich habe ich zwei Wochen Tauchurlaub in Sharm el Sheik überlebt. Unterwegs war ich diesmal mit meinem Vater und Mutter, die ihren 30 jährigen Hochzeitstag feierten, meinem Großcousin Bernhard mit seiner Mutter Doris. Ivo hat mich erfreulicherweise auch eine Woche begleitet und von Bernhard waren noch zwei Tauchbekannte Frank und Katleen in der ersten Woche dabei.

Meine Impressionen von Sharm el Sheik beruhten auf unseren Urlaub 2002. Ich persönlich finde die Riffe in Tiran und Ras Mohammed immernoch sehr sehr geil. Sehr viel Fisch und sehr viele Weichkorallen und generell Korallen/Gorgonien. Was mich insgesamt doch sehr erschreckte war der extreme Massentourismus. Die Tauchplätze sind grösstenteils extrem zu voll und es ist ein Glückslos alleine im Wasser zu sein.

IMG_3301

Ganz unerwartet präsentiert sich jedoch das Hausriff immer noch super schön was das Fischleben angeht. Dort sieht man einfach unmengen an Tieren, die man sonst nirgends findet. Zwei riesige Schildkröten, Adlerrochen, Großmaulmakrelenschwärme, Napolenschwarm (Fünf Stück!), ein riesen Zackenbarsch wie ich ihn zuletz 1998 gesehen habe, und und und. Bei jedem Hausrifftauchgang dachten wir, dass es nicht besser kommen kann und wurden immer wieder positiv getäuscht.

Und all das an einem Strand der mittlerweile fast dem Ballermann ähnelt (nur viel weniger Alkoholleichen). Wir waren im Ghazalla Beach Hotel, direkt neben den Sinai Divers direkt an der Strandpromenade und das konnte man auch jede Nacht hören. Laute Musik bis um zwei/drei Uhr raubte oft den Schlaf.

IMG_4372

Die Basis der Sinai Diver ähnelt dann einer Massenabfertigung. Insgesamt sehr gut organisiert, war mir die Basis dann doch bei einigen Dingen viel zu teuer. Insgesamt war der Service jedoch OK, wenngleich mehr auf die Tauchplatzauswahl Rücksicht genommen werden könnte. Da ein Thistlegorm Ausflug dort 60 Euro (Fullday) zzgl. 80 Euro Aufpreis kostet, viel er für mich diesmal flach und ich entschied mich für den Ausflug nach Dahab zum Canyon und Blue hole.

Diese großen Namen streiche ich jetzt jedoch aus meiner Erfurcht. Dort angekommen, ähnelten die Plätze einer Müllkippe, einfach ekelig sich dort im Sand umzuziehen. Unter Wasser dann wenig Fisch und Korallen und der Canyon war mehr ein Loch als ein Canyon. Hier lag es jedoch auch an der Tauchgruppe, da man mit erfahreren Tauchern auch gut hätte den Canyon tiefer tauchen können. Der Tauchgang durch den Kamin zum Blue hole war dann auch eher langweilig an den kahlen Wänden. Das ist einfach kein Vergleich zu Ras Mohammed. Ein Urlaub in Dahab käme für mich jedenfalls nicht in Frage.

Unbenannt-1

Technisch habe ich dann einiges getestet. Zum einen konnte ich das Tokina Fisheye mit dem Kenko 1,4 x Konverter ausprobieren, einfach ein Traum. Man hat das Toki mit vollem Zoombereich also 10-17mm x 1,4 = 14-24mm am Vollformat. Diese Kombination funktioniert einwandfrei und liefert gute Bildergebnisse, lediglich vielen mir leichte Fokusprobleme bei extremen Gegenlichtaufnahmen (abtauchende Schildkröte entgegen der Sonne) auf.

Ferner habe ich den Kenko dann auch mit meinem 100er Makro getestet und bin zufrieden. Damit kann man mit den Crop Kameras wieder mithalten und mit dem neuen Adapter von UK-Germany habe ich auch noch die Inon Nahlinse ausprobiert. Hier muss man wirklich mit einem Fokuslicht arbeiten, sonst schafft der AF das nicht. Meine Nano Compact hat hier gute Dienste geleistet und wenn man dem Macro Objekt nah auf die Pelle rückt, funktioniert auch die Kombi von 100er Makro USM + 1,4 x Kenko + Inon Nahlinse + Fokuslampe mit dem AF der 5D MKII.

Ivo und ich haben uns dann nochmal mit dem Hinterleuchten von Weichkorallen versucht. Mit einem Inon S2000 funktioniert das schon besser, aber man braucht eine Snoot, damit man nicht immer von hinten an der Koralle vorbei Blitzt. Hier werde ich mir was für den nächsten Urlaub basteln.

Alles in Allem ein sehr interessanter Urlaub und ich werde Bilder dazu auf meiner Webseite bluevisions.eu posten.

IMG_2388

Subtronic Gamma, Hartenberger Nano Compact

1

IMG_2399

Nachdem ich mir den Nikonos SB 105 bereits zugelegt habe, folgte nun der Subtronic Gamma. Der Blitz ist eine Art Veteran und hat schon ein paar Jahre auf den Buckel. Ich habe ihn gebraucht von Uwe Schmolke erworben und er ist in einem einwandfreien Zustand. Die Vorteile eines solchen Blitzes, ist die ringförmige warm colorierte Blitzröhre, die interne Fokuslampe und viel Power :) Leider ist die Batterie noch intern im Blitz verbaut und kann nicht ausgebaut werden. Ich hoffe, dass ich in Zukunft gut durch Flugkontrollen kommen werde…

IMG_2388

Meine Hartenberger mini compact musste nun einer nano compact weichen und wird meinem Vater gute Dienste erweisen. Als Fokuslampe, brauchte ich ein wesentlich leichteres Gerät, das kleiner aber dennoch genug Power hat. Hier erweisst sich die nano compact als passend. Ich bin gespannt auf die restlichen Teile meiner Ausrüstung die bald eintreffen werden.

Unbenannt-1

Domains und Portfolios

0

bluevisions.eu
kleinbild.eu

Nach einiger Zeit Kopfzerbrechen habe ich nun zwei passende Domainnamen für meine Photo Portfolios gefunden. Zum einen ist es kleinbild.eu für themenübergreifende Bilder und zum anderen bluevisions.eu speziell für Tauchbilder. “Kleinbild” ist dabei doppeldeutig, da es auch das Vollformat meiner 5D MKII bezeichnet (36mm). Da die Domains schon für .de vergriffen waren, entschied ich mich für die .eu Domain, was international gesehen auch ein guter Hinweis auf die Herkunft gibt :) Ich hoffe Euch gefallen die Seiten und auch die Bilder dazu.

nach oben