Kino Wochenende – HDR Triple und Avatar

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Kino. Freitag habe ich zum erneuten Male ein Herr der Ringe Triple Feature gesehen und dieses zum ersten Mal ohne einzuschlafen komplett gesehen. Es ist immer wieder ein Erlebnis und Genuss zu sehen, was Peter Jackson basierend auf der Vorlange von J.R.R. Tolkien erschaffen hat.

avatar-hauptplakat

Sonntag konnte ich dann noch Karten für den neuen Film Avatar von James Cameron in 3D ergattern. Da ich so gut wie keine Trailer oder Making Ofs gesehen hatte, ging ich ziemlich unbelastet ins Kino und war gespannt was mich erwartet. Was ich dann aber binnen 3 Stunden erlebte, war das Beste was ich bisher gesehen habe. Vollkommen fasziniert, entführt Cameron den Kinogänger in fremde Welten, perfekt mittels aktuellen 3D Techniken in Scene gesetzt.

Was bei 2012 meiner Meinung nach nur eine Schlacht von Computer Grafiken war, hatte hier seinen vollen Erfolg. Immer mehr verschmolzen die Grenzen von Real und Computerfilm, unterstüzt von einer fantastisch erschaffenen Welt und guter Story. James Cameron hatte im Vorfeld zu Titanic eine Doku in einem UBoot gedreht und schien hier seine eingefangenen Impressionen auszubauen. Viele der Geschöpfe und Pflanzen erinnern an die Skurilen Lebewesen, welche ich selber schon oftmals beim Tauchen erleben durfte.

Dieser Film strotzt vor Kreativität und zieht den Zuschauer in seinen Bann. Getragen von der neuen 3D Technik, erlebt man hier ein fantastisches Kinoabentuer mit Wiederholungswunsch. Es gab am Ende sogar Applaus vom Publikum, welches den gesamten Film über absolut gefesselt auf die Leinwand starrte. Für einen Liebhaber von Fantasy und Computer Animationen ist dieser Film ein Muss und auch so garantiert nicht langweilig 🙂